Täglicher Archiv: naturwein

Schätzel

Kai Schätzel kennen wir schon, als er gerade anfing das verschlafene Nierstein aufzumischen. Ein Sylvaner aus wurzelechten Stöcken aus dem Hipping! Das war eine Ansage. Aber auch seine Riesling haben von Anfang an überzeugt. Immer etwas anders und überraschend, aber nie gewollt. Fast in Rekordzeit wurde er in den VDP aufgenommen und reihte sich problemlos in die Phalanx der großen Namen der Rheinfront ein, zeigt den etablierten Güter vielleicht sogar ein bisschen den Weg, wo es mit den Weinen aus dem Roten Hang hingehen kann. Experimentierfreudig, kompromisslos, Qualitäts-fanatisch. Das hat Kai dorthin gebracht wo er jetzt ist: „Schätzel ist eine der aufregendsten und interessantesten Neuentwicklungen in der deutschen Weinkultur“ Was sich fast wie ein Ritterschlag anhört, schreibt Stefan Reinhard für den Wine Advocat.

Staffelter Hof

Staffelter Hof ist eines der ältesten noch bestehenden Unternehmen der Welt!
Harte Arbeit ist ein fester Bestandteil der Gründerlegende des Weinguts. Jahrhunderte zuvor wurden die Steilen Hänge von Kröv mithilfe eines Esels bewirtschaftet, bis ein Wolf diesen tötete. Die Legende will, dass die Mönche den Wolf darauf gefangen haben und ihn anstelle des Esels die Arbeit im Weinberg verrichten ließen. Der Wolf “Magnus” ist noch heute das Idol vom Weinkeller und findet sich auf den Etiketten wieder. Und taucht auch in den Weinen Little red riding Wolf, und Little Bastard auf dem Etikett auf.

Sextant – Julien Altaber

Julien Altaber ist auf einem Bauernhof im südlichen Burgund aufgewachsen. Früh wusste er, dass Wein seine große Leidenschaft ist. Jeder seiner Weine wird ohne Zusatz von önologischen Produkten (ein- schließlich Sulfiten) und mit nur minimalem Eingriff hergestellt. Er produziert Weine aus den besten Appellationen der Côte de Beaune. Sein Ziel nicht, einen “Grand Vin” herzustellen, sondern einen “True Wine”: ehrlich, bei maximaler Trinkbarkeit.

Domaine Achillée

Im Elsass herrscht aktuell eine quicklebendige Dynamik – dank jungen Winzern die Experimentierfreudig sind sowie erfahrenen Naturwein-Handwerkern an einem Ort.
Einer der Betriebe, bei denen die junge Generation für Aufsehen sorgt, ist Achillée in der Riesling-Bastion Scherwiller. Die beiden Söhne Jean und Pierre Dietrich haben 2016 das Weingut von ihrem Vater Yves übernommen, bereits seit 2003 arbeitet man biodynamisch. Mit viel Feingefühl bewegen sich die Jungs nun noch ein paar Schritte weiter in Richtung Naturwein, jedoch stets auf der sauberen und nicht auf der derb-wilden Seite.

Bianka & Daniel Schmitt

Weingut Schmitt Daniel und Bianka Schmitt

Bianka und Daniel Schmitt sind zwei talentierte junge Winzer, die in Rheinhessen biologisch-dynamischen Wein “nur aus Trauben” herstellen. Die Weine sind rein und frisch, voller Persönlichkeit und Leben. Sie gehören zu der neuen Generation von jüngeren, innovativeren Winzern die Erträge reduziert und das weitgehend unterbewertete Terroir dieser Region verfeinert. Bianka und Daniel sind der sogar der Inbegriff dieser neuen Welle deutscher Winzer, die hart daran arbeiten, Weine von höchster Qualität mit so wenig Eingriffen wie möglich zu produzieren.

Wir verwenden Cookies, um dir die bestmögliche Erfahrung auf GrapeTimes zu ermöglichen. Wenn du fortfährst, stimmst du unserer Nutzung von Cookies zu.