Bonnet-Ponson

Das Champagner Weingut Bonnet-Ponson liegt in Chamery, einem Premier Cru Ort an der Petit Montagne de Reims mit Besitz an der Petit Montagne und in den Grand Cru Lagen in Verzenay. Der Vater war einer der ersten im Ort der biologisch arbeitete, aber noch nicht zertifiziert war. Sein Sohn Cyril ist nach seinen Wanderjahren durch die Weinwelt nun zurückgekehrt und geht konsequent die nächsten Schritte. Das Weingut ist nun komplett zertifiziert und der Stil der Champagner scheint sich fast schon radikal zu wandeln. Während der Stil früher eher klassisch bis konservativ war, wird jetzt abgespeckt. Keine oder kaum Dosage, keine Filtration, Vergärung mit den natürlichen Hefen, minimal Schwefel. So geht der Seconde Nature klar in Richtung „Naturchampagner“, aber auch bei den eher klassischen Champagner setzt sich die neue Linie mehr und mehr durch und bieten ein sensationelles Preis-Genuss-Verhältnis.

DIE NATUR HÖREN

Die Liebe zu unserem Land, die Suche nach dem Ausdruck in unseren Weinen; diese Grundwerte unserer Philosophie führen uns dazu, mit respektvollen und nachhaltigen Methoden in unseren Weinbergen und im Keller zu arbeiten.

Seit 2013 werden alle unsere Weinberge nach biologischen Grundsätzen bewirtschaftet (mit Zertifizierung), eine Verpflichtung zu einer Kultur ohne synthetische Pestizide, Herbizide oder chemische Düngemittel.

Der Schutz gegen Fäulnis erfolgt mit natürlichen Fungiziden wie Sulfat und Kupfersulfat sowie mit pflanzlichen Präparaten, die auf dem Weingut mit einheimischen Pflanzen hergestellt werden (Brennesselmazeration, Schachtelhalmaufguss).

Ziel ist es, die Reben dabei zu unterstützen, Krankheiten mit ihren eigenen natürlichen Abwehrkräften zu bekämpfen, anstatt die Krankheit selbst mit Hilfe von Chemie zu heilen. Um dies zu erreichen, ist die Erhaltung eines stabilen und dynamischen Ökosystems in unseren Parzellen unerlässlich; wenn Mikroorganismen, Pflanzen und Tiere zusammenwirken, sind sie in der Lage, sich gegenseitig auszugleichen.

DIE VINIFIKATION

Von der Ernte an wird jeder Schritt der Weinbereitung durchdacht, um das Alterungspotenzial des Weins zu bewahren und seine natürliche Qualität durch sanfte und schonende Methoden zu enthüllen.

Die Trauben wird parzellenweise oder in Gruppen gepresst und fließt durch die Schwerkraft in den Dekantierbottich. Am nächsten Tag werden sie umgepumpt und mit unserer eigenen Hefekultur, die wir zuvor aus den Trauben unserer Weinberge entwickelt haben, schnell vergoren. Diese Technik wurde auf dem Weingut entwickelt, um die Verwendung von Sulfiten bei der Weinbereitung zu begrenzen oder zu vermeiden.

Die Wahl des Weinbehälters hängt von der Herkunft der Trauben und seiner Reifefähigkeit ab. Etwa 30% unserer Weine werden in französischen Eichenfässern (228l und 400l) ausgebaut, die restlichen 70% werden in Edelstahl- oder Betonbottichen vergoren und ausgebaut.

IN DER RUHE LIEGT DIE KRAFT

Die meisten unserer Weine durchlaufen keine Filtration oder Schönung. Ihre Klärung erfolgt auf natürliche Weise während des Winters, wenn die Temperatur im Keller sinkt. Ob im Fass oder im Bottich, die Weine bleiben vor der Abfüllung mindestens 7 Monate auf ihren Lagen, um ihre Struktur aufzubauen und ihren Geschmack zu verfeinern.

Jedes Jahr werden 35 bis 45 % der neuen Ernte für eine längere Reifung in unseren Kellerfässern in die Reserve aufgenommen. Dieses “Geschmacksgedächtnis”, das André Bonnet vor 50 Jahren ins Leben gerufen hat, ist die Grundlage für die Identität unserer Cuvées Non Vintages. Sie enthält einen winzigen Bruchteil jedes vorangegangenen Jahrgangs, der im Solera-Verfahren verschnitten wird, um die Komplexität und Beständigkeit über die Jahre zu erhalten.

Nach der Abfüllung und dem Mousseux in der Frische unserer Höhlen reift jede Flasche mindestens 36 Monate, die Cuvées der Jahrgänge bis zu 10 Jahre. Das Degorgieren, das immer noch von Cyril Bonnet und seinem Team im Haus durchgeführt wird, verleiht dem Bonnet-Ponson Champagner den letzten Schliff, zusammen mit einem Hauch des hauseigenen “Liqueur d’expédition”.

Porträt:

Appellation: AOC Champagne
Rebfläche: 10,5 ha
Jahresproduktion: 65.000 Flaschen
Boden: Sandiger Lehm, kalkiger Lehm, Kreide
Rebsorten: Chardonnay, Pinot Noir, Pinot Meunier, Petit Meslier
Zertifizierung: EG-Öko Verordnung

PASSENDER WEIN

NEW
SALE
73,90 inkl. Mwst

98,70 / l

inkl. 19 % MwSt.

zzgl. Versandkosten

NEW
SALE
SALE
SALE