Sulfit / Schwefel / SO2

Sulfit ist ein chemischer Zusatz, der hilft den Wein zu stabilisieren.

Wieso hat Naturwein ohne Zugabe von Schwefel (SO2) trotzdem Sulfite?

Trauben so wie auch die Weinreben enthalten von Natur aus Sulfite in geringen Mengen. Es ist etwas absurd, aber so muss quasi jeder Wein den Zusatz “enthält Sulfite” auf der Flasche vermerkt haben. Selbst wenn kein Sulfit oder nur extrem geringe Mengen zugesetzt wurden.

Fast alle unser Winzer arbeiten bei der Abfüllung, mit sehr wenig oder gar keinem Schwefel. Wir finden das schmeckt man! Es macht, den Wein bekömmlicher und auch für Allergiker besser trinkbar. Auch der Kater am nächsten Tag wird merklich weniger :)

Hier eine Übersicht der Sulfit Grenzwerte für Konventionellen, Bio und Biodynamischen Weinen.

Konventioneller Wein BIO – WeinBiodynamic Wein
Restzucker:
tro­cke­ner Rot­wein
(bis 5 g Zucker)
160 mg/l120 mg/l100 mg/l
tro­cke­ner Rot­wein (über 5 g Zucker)200 mg/l170 mg/l100 mg/l
tro­cke­ner Weißwein/Rose
(bis 5 g Zucker)
210 mg/l170 mg/l140 mg/l
tro­cke­ner Weißwein/Rose
(über 5 g Zucker)
260 mg/l220 mg/l180 mg/l
Schaumwein235 mg/l205 mg/l180 mg/l
Übersicht der Sulfit Grenzwerte

Schreibe einen Kommentar

Wir verwenden Cookies, um dir die bestmögliche Erfahrung auf GrapeTimes zu ermöglichen. Wenn du fortfährst, stimmst du unserer Nutzung von Cookies zu.